SEIFENBOX aus Zuckerrohr
Grau
für Transport und Aufbewahrung

passend für 20g-100g Bars

6,34 

Unsere nachhaltige und trotzdem robuste YLN Seifenbox ist aus einem Abfallmaterial, das bei der Pressung von Zuckerrohr anfällt . Federleicht und geeignet für den Nassbereich im Bad. Eine echte Revolution! Geeignet für:
a) den BODY BAR
b) 100g SHAMPOO BAR + MOISTURIZING BAR
c) CLEANSING BAR + CREAM BAR.
Zum Transport kommt ein Gummi rum.

 

Lieferzeit: 3-7 Tage

 

Bei unserer neuen Seifendose handelt es sich um eine echte Innovation. Die Dose Besteht bis zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen. Durch den Verzicht auf fossile Rohstoffe werden die endlichen Ressourcen geschont.

Hauptbestandteil des Materials ist Zuckkerrohr.

Bei der Herstellung des Zuckkerrohrs wird auf die Einhaltung von sozialen, ethnischen und biologisch vielfältigen Inhalten geachtet. Hierbei entsteht ein negativer Carbonfootprint von -3,9.

Das Zuckerrohr durchläuft normalerweise fünf Pressungen.

Die ersten zwei Pressungen sind die zuckerreichhaltigsten Pressungen und werden rein für die Zuckerproduktion genutzt.

Die letzten drei Pressungen werden aufgrund des geringeren Zuckergehaltes für die Ethanolproduktion genutzt.

Aus dem Ethanol wird Green Ethylen gewonnen und dieses wird wieder weiterverarbeitet und veredelt bis daraus unser Material entsteht. Übrig bleibt die Bagasse.
Die Bagasse ist reich an Zellulose und wird verwendet, um Kessel zu befeuern und Energie zu erzeugen. Dadurch wird alternative Energie gewonnen und es ist nicht notwendig, auf Gas oder andere nicht erneuerbare Energiequellen zurückzugreifen. Die so gewonnene Energie treibt die Anlagen selbst an und es entsteht somit ein selbstversorgendes Energiesystem. Die Überschüsse werden an das örtliche Stromnetz weitergeleitet und verkauft, um damit umliegende Städte zu versorgen.

Es handelt sich daher um ein Nebenerzeugnis aus der Zuckerproduktion.

Der Anbau von Zuckerrohr findet zu 90% in San Paulo und umliegenden Gebieten statt, die restlichen 10% im Nordosten von Brasilien, wodurch der Regenwald hiermit eigentlich nicht in Verbindung kommt. Rund um den Amazonas ist ein Anbau von Zuckerrohr kaum möglich, da es hier zu feucht ist.
Auch wird Zuckerrohr in Brasilien praktisch nicht bewässert. Da der benötigte Wasserbedarf durch die natürlichen Niederschläge gedeckt werden kann.
Daher steht das Produkt nicht in Verbindung mit den Abholzungen des Regenwaldes!

Das Produkt kann mit dem Label „I’m green“ ausgezeichnet werden.
Zur „I’m green“ Auszeichnung lässt sich folgendes erläutern.
Für den Erhalt des „I’m green“ Labels müssen mehrfache Tests durch externe Institute durchgeführt werden, um darzustellen, dass das Produkt größtenteils natürlichen Ursprungs ist, diese Ergebnisse werden dann an die Vergabestelle weitergeleitet und wenn diese mit den Testergebnissen zufrieden sind, wird die Erlaubnis zur Nutzung erteilt.

Das Produkt kann recycelt werden:
In Deutschland und den nördlichen Ländern Europas wird vor allem die Entsorgung in Recyclingsystemen staatlich gefördert, dadurch ist es für den Endverbraucher mit der gelben Tonne/ gelber Sack sehr einfach die Dose umweltfreundlich zu entsorgen.

 

Verpackung

mit Dose, refill